Über uns

Das Ardemus Quartett, Finalist des renommierten Wettbewerbs Dutch Classical Talent 2017/18, fand über die flammende Leidenschaft für Kammermusik zueinander (Ardemus lat.: wir brennen). Die vier internationalen Jungmusiker bilden mühelos ein Ganzes, das mit einem erfrischenden Musikerlebnis aufwartet.

Das Quartett tritt auf in den Niederlanden und in ganz Europa und war schon zu Gast bei zahlreichen Festivals, darunter beim International Chamber Music Festival Utrecht (NL), Grachtenfestival Amsterdam (NL), Wonderfeel Festival (NL), Schleswig-Holstein Musik Festival (DE), Festival Westfalen Classics (DE), Festival Next Generation in Bad Ragaz (CH), Osor Musical Evenings (HR), St. Mark’s Festival Zagreb (HR), und spielte in Konzertsälen wie dem Concertgebouw Amsterdam, Lisinski Hall Zagreb, Izumi Hall Osaka, Konzerthaus Berlin, Scala Basel und dem BOZAR Brussels.

Seit seiner Gründung in Amsterdam (2014) wurde das Ardemus Quartett in verschiedenen internationalen Wettbewerben ausgezeichnet, unter anderem: Boris Papandopulo Wettbewerb in Zagreb (2015), Grachtenfestival Concours in Amsterdam (2016), Internationalen Wettbewerb für junge Musiker Ferdo Livadić in Samobor (2016), und war im Halbfinale des Osaka International Chamber Music Competition in Japan (2017). Im Jahr 2018 tourte das Quartett als Finalist des Dutch Classical Talent Award durch die Niederlande.

Sie arbeiteten zusammen mit den Regisseuren Annechien Koerselman und Margrith Vrenegoor, mit den Pianisten Boris Kusnezow und Mario Häring, dem Cantus Ensemble und den Komponisten Tijmen van Tol, Davorin Kempf, Sanda Majurec und Donald Yu.

Im Mai 2019 hat das Ardemus Quartett seine Debüt CD „Traces“ bei Cobra Records veröffentlicht.

Das Ensemble studierte bei Arno Bornkamp und Sven Arne Tepl am Konservatorium in Amsterdam und an der Niederländischen Streichquartett-Akademie bei Marc Danel und Gilles Millet (Quatuor Danel). Sie besuchten Meisterkurse bei Luc-Marie Aguera (Ysaÿe Quartet), Prof. Eberhard Feltz (HfM Hans Eisler Berlin), Petr Prause (Talich Quartet), Stefan Metz (Orlando Quartet), Donald Grant (Elias Quartet) und Misha Amory (Brentano Quartet).

Das Ardemus Quartett ist ein D’Addario Woodwinds Künstler.

 

Um die Biografie und den Pressespiegel herunterzuladen, gehen Sie bitte zu unserem Presskit.

„Ihre Virtuosität wechselt sich harmonisch ab mit Wohlklang, Eleganz und dynamischen Nuancen, und vor allem sticht ihr gegenseitiges Mitgefühl, harmonisches Spiel, Temperament und Feuer heraus, das auch im Sinne ihres Namens – Ardemus – wahrgenommen wird.”

Klasika.hr