Traces

Das Ardemus Quartet zeigt sich in seinem neuen Programm von der ganz persönlichen Seite: Es präsentiert Werke, die für die vier Ensemble-Mitglieder von großer Bedeutung sind. Sie erzählen davon, wie die vier Saxophonistinnen und Saxophonisten trotz unterschiedlicher Hintergründe zueinander gefunden haben – dank der Liebe zur Musik.
Choräle von Bach und Texte von Ivana Bodrožic führen die Zuhörer durch das Programm.

Bach Choral
Claude Debussy – Rêverie (arr. Vincent David)
Bach Choral
Alexander Glasunow – Saxophonquartett op.109
Pause
Bach Choral
György Ligeti – 6 Bagatellen (arr. Fabio Oehrli)
Bach Choral
Dmitri Schostakowisch – Elegie und Polka (arr. Lisa Wyss)
Bach Choral
David Biedenbender – You’ve been talking in your sleep